04.03.2020 um 17:00 in Schwerin, Marienplatz, Dwang, Altstadt, Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern, 19053, Germany Auf die Straßen – auf die Plätze #wirhabenPlatz

Organisiert von der Lokalgruppe Schwerin

Die Situation der Geflüchteten in Griechenland und an der türkisch-griechischen Grenze zwingt uns auf die Straße!

Wir fordern die #EU den Geflüchteten an der türkisch-griechischen Grenze unverzüglich Schutz vor Kälte, Krankheit und Gewalt zu bieten.

Wir fordern die #EU auf, unverzüglich dafür Sorge zu tragen, dass innerhalb europäischer Grenzen überall und jederzeit das Menschrecht auf Asyl Anwendung findet.

Wir fordern die #EU auf, umgehend alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um Flüchtende, die den Weg über das Mittelmeer suchen zu retten und eine Prüfung ihres Anspruchs auf Asyl zu gewährleisten.

Wir fordern Bundesinnenminister Seehofer auf, sofort den Weg dafür frei zu machen, dass Geflüchtete Kinder und Familien aus den Lagern in Griechenland schnell und unbürokratisch Aufnahme in Deutschland finden. Ihr Recht auf Asyl soll hier geprüft werden. Viele Städte haben sich zu sicheren Häfen und damit ihre Bereitschaft zur Aufnahme erklärt. Auch Mecklenburg-Vorpommern hat freie Kapazitäten für die Aufnahme!

Kommt zur Versammlung! Schreibt den Bundestagsabgeordneten und den Abgeordneten der EU! Steht auf und zeigt, was unser Europa wirklich ausmacht!

Das Bündnis “Schwerin für ALLE” unterstützt diesen Aufruf. Auch vom Bündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin werden Teilnehmer*innen erwartet.