20.09.2019 um 12:00 in Dortmund, Friedensplatz ALLE fürs Klima 20.9

Organisiert von der Lokalgruppe Dortmund

Am 20.9 fordern wir alle Menschen, aller Generationen, Arbeitnehmer*innen, Arbeiter*innen, ALLE Menschen weltweit auf, mit uns zu streiken.

Klimaschutz geht uns alle an!

Unser Aufruf richtet sich an jede Generation!

Am 20.9. findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen (jedweder Glaubensrichtung und geselschaftlicher Gesinnung) auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Pariserabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung streiken!
Während in Berlin das Klimakabinett tagt und in New York einer der wichtigsten UN Gipfel des Jahres vorbereitet wird, wollen wir den 20. September zum größten globalen Klimastreik aller Zeiten machen.

In Dortmund starten wir um 12Uhr auf dem Friedensplatz.

Wir, die Ortsgruppe Dortmund, rufen gemeinsam mit allen anderen Ortsgruppen und der internationalen Fridays for Futur Bewegung zum dritten globalen Klimastreik am 20. September auf.

Fridays for Future wird angefeindet, verspottet, mit Strafen bedroht, nicht ernst genommen und wurde lange Zeit einfach ignoriert, doch wir haben durchgehalten und das Thema “Klima” so stark wie noch nie in die Medien und auf die politische Bildfläche gebracht.
Aber Debatten und Artikel reichen nicht. Wir wollen direkte, sinnvolle und wissenschaftlich fundierte Veränderungen in der Gesetzeslage, die eine ökologisch und ökonomisch realisierbare, sichere Zukunft garantieren. Und so werden wir weiter streiken, bis sich etwas tut.
Das schaffen wir nicht alleine, deswegen rufen wir nun alle Generationen (alle Kolleg*innen und Arbeitgeber*innen, alle Eltern und Nachbar*innen, alle Kolleg*innen und Angestellte, alle Lehrer*innen und Wissenschaftler*innen, Sportler*innen und Arbeitssuchende, Kreative und Auszubildende) auf, zusammen einen gerechten und konsequenten Klimaschutz und die Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens zu fordern.
Wir streiken für die Zukunft! Nicht nur für unsere Zukunft, sondern auch für die Zukunft, der Generationen, die nach uns folgen, aber wir können diesen Kampf nur gemeinsam gewinnen.

In Deutschland vertrocknen Wälder, Felder & Gärten, in Indien, Nepal und Bangladesh sterben Menschen im Hochwasser, in Sibirien und Brasilien brennen tausend Jahre alte Wälder in der Größenordnung kleinerer Länder ab und der Permafrostboden taut auf, was den Klimawandel unaufhaltsam machen könnte: Wir können jede Woche die Auswirkungen der Klimakatastrophe in den Nachrichten mitverfolgen, und trotzdem unternimmt die Politik noch immer nichts annähernd genug.

Die Klimakatastrophe kümmert sich nicht um Ländergrenzen und geht uns alle an, deshalb fordern wir alle Menschen auf, sich an der großen Protestkundgebung In Dortmund auf dem Friedensplatz um 12 Uhr anzuschließen und ein starkes Zeichen zu setzen.

Wir streiken, bis ihr handelt!
#allefürsKlima

P.S.

Schon lange gibt es verschiedene “for Futur”-Bewegungen neben den Fridays, die sich solidarisch zeigen wie die Scientists, Parents, Workers, Entrepeneurs, Artist und andere. Wir wollen den Bundes-, Landes- und Lokalpolitiker*innen ganz klar zeigen, dass Klimapolitik im Sinne aller Generationen, aller Lebenslagen, aller Religionen und und und ist.

Deshalb brauchen wir euch!
Am 20.9. tragen wir die Klimakrise auf Straßen – von Schulen, Betrieben, Seitenstraßen, Küchen, Geflüchtetenheimen, Büros und Kindergärten, von Behindertenwerkstätten, mit Händen und Herzen auf die Straße. Hunderttausende Menschen werden streiken, viele nehmen sich frei oder verlängern ihre Mittagspausen, überall wird es #FridaysForFuture geben.