15.11.2019 um 13:00 in Hamburg, Kennedybrücke, Rotherbaum, Eimsbüttel, Hamburg, 20354, Deutschland Aktion “Sichere Fluchtwege”

Organisiert von der Lokalgruppe Hamburg

Die Aktion “Sichere Fluchtwege” ist eine Kundgebung entlang der Kennedybrücke, durch die die Passanten, Jogger*innen, Radfahrer*innen und Autofahrer*innen auf die dringende Notwendigkeit von sicheren und legalen Fluchtwegen nach Europa aufmerksam gemacht werden. Wir werden mit Transparenten, Schildern, Westen und Fahnen über unser Anliegen informieren, an der Straße und, soweit es die Fußgänger- Ampeln erlauben, auch auf der Straße.Der Feierabendverkehr wird wegen der Sperrung der Lombardsbrücke sehr zähflüssig sein. Unsere Aktion wird den Verkehrsfluss sicher nicht beschleunigen und wir werden dies nutzen, um für viele sichtbar und hörbar zu sein – nicht nur an Land, sondern auch zu Wasser, wo einige Boote mit Fahnen demonstrieren werden.
Organisiert wurde die Aktion vom Ottenser Gesprächskreis zu Flucht und Migration, mit Unterstützung durch den Flüchtlingsrat, die Seebrücke, das WillkommensKulturHaus, die Hafengruppe Hamburg, der Glasmoorgruppe und Sea-Watch. Angekündigt haben sich auch Aktivisten von “Ende Gelände” und Sportler des FC St.Pauli. Wir werden beim nächsten St.Pauli-Heimspiel und bei den nächsten Fridays4Future-Demos mobilisieren. Und sicher werden noch viele von den anderen 60 Mitgliedsgruppen des Kampagnenbündnisses dazu stoßen.